FUSE-Interview mit dem Außenminister Frank-Walter Steinmeier

Für ein breit angelegtes Online Projekt des Auswärtigen Amtes, das demnächst startet, hat das FUSE-Filmteam ein Interview mit dem Außenminister in Berlin geführt. Seine Kernaussage: „Außenpolitik geht uns alle an, deshalb wollen wir gemeinsam die Außenpolitik angehen.“

Matthias Steffen und das FUSE Fimteam beim Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Auswärtigen Amt
Matthias Steffen und das FUSE Fimteam beim Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Auswärtigen Amt

Impressionen aus Ägypten und Tunesien nach dem arabischen Frühling

Im Auftrag des Auswärtigen Amtes waren wir in diesem Jahr in Ägypten und Tunesien unterwegs, um einen Film über das deutsche Engagement für Demokratie zu realisieren. Und plötzlich waren wir mittendrin und uns wurde klar, wie bedrohlich sich die Lage für die Menschen entwickelt hat. Bis dahin kannten wir nur die Bilder aus den Nachrichten, die es erlauben, sich zu distanzieren. Jetzt spürten wir den Schmerz der Menschen. Der arabische Frühling lag schon mehr als zwei Jahre zurück und langsam aber sicher loderte die Unzufriedenheit der Bevölkerung in Ägypten wieder auf.

Wir begleiteten Sprachschulungen des Goethe-Instituts, eine deutsch-tunesische Theaterkooperation in Tunis, den Aufbau eines Jugendzentrums im Norden von Kairo und weitere Projekte. Alle verfolgen das Ziel, die Gesellschaft im Sinne einer Demokratisierung zu mehr Stabilität zu führen. Sehen Sie den Film „Transformationspartnerschaften“ für das Auswärtige Amt.

Unter der neuen Regierung der Muslimbrüderschaft schien sich nicht allzu viel geändert zu haben. Schon bei der Ankunft in Kairo war zu spüren, dass das Land und insbesondere die Hauptstadt nach der arabischen Revolution noch keine nachhaltige Ruhe gefunden hatten. Wir wurden gewarnt, welche Orte in der Stadt zu meiden wären und wo das unbedachte Fotografieren große Risiken berge. Doch auch in ländlichen Regionen erfuhren wir die Erregung der Menschen.

So begleiteten wir in diesen Tagen viele vor allem junge Menschen und sammelten eine Fülle von Eindrücken, die uns noch lange beschäftigen werden.

Deshalb haben wir uns entschieden, mit unserer Weihnachtskarte auf die Geschehnisse im Sommer erneut aufmerksam zu machen und eine der vor Ort tätigen Organisationen mit einer Spende zu unterstützen.

Wir wünschen Ihnen allen eine frohe Weihnacht!


Was sind Menschenrechte und wie setzt sich Deutschland dafür ein? Neuer PR Film des Auswärtigen Amtes zum Tag der Menschenrechte

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ So beginnt die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die die Vereinten Nationen vor 65 Jahren verabschiedeten. Zum internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember lanciert das Auswärtige Amt den fünften Beitrag Beitrag zur YouTube-Filmreihe.

PR Film über Menschenrechte

Der Film vermittelt das Engagement Deutschlands anhand konkreter Beispiele und beleuchtet die  politischen Hintergründeder Menschenrechte. Die Kernaussage:  Der Schutz und die förderung der Menschenrechte ist die Voraussetzung für dauerhaften Frieden und Fortschritt.

Der PR Film über die Menschenrechte verzichtet auf  schockierende realistische Bilder von Folter und Unterdrückung. Sein Mittel zum Zweck sind Animation, Verfremdungseffekte und Musik. Damit visualisiert er die Atmosphäre von Angst und  Bedrohung, die von der Verletzung der Menschenrechte ausgeht.

Digitale Kommunikation für das Auswärtige Amt

Der Film über die Menschenrechte ist der fünfte Teil einer Filmreihe, die seit Anfang 2013 im Internet und über den YouTube-Kanal des Auswärtigen Amts verbreitet wird.  Sehen Sie die gesamte Filmreihe des Auswärtigen Amts.



PR-Film für das Auswärtige Amt: Transformationspartnerschaften mit den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas

Seit Dezember 2010 befinden sich der Nahe Osten und Nordafrika in einem tiefgreifenden Umbruch. In mehreren hundert Projekten unterstützt das Auswärtige Amt diesen langfristigen Wandel zu mehr Rechtstaatlichkeit, Demokratie und wirtschaftlicher Stabilität.

Der dritte Film der YouTube-Film-Reihe des Auswärtigen Amts stellt einzelne Projekte der Transformationspartnerschaften aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Demokratieförderung und Kultur in Tunesien und Ägypten vor.

Er lässt dabei vor allem Einheimische und Beteiligte zu Wort kommen. Dabei entsteht ein eindrückliches Bild von den langfristigen Anstrengungen, vom langen Atem der unterstützenden Organisationen und vom beeindruckenden Engagement und der Begeisterung der Bevölkerung.

Das Auswärtige Amt fördert im Rahmen der Transformationspartnerschaften Projekte internationaler Organisationen sowie deutscher und internationaler NGOs. Damit leistet Deutschland einen nachhaltigen Beitrag zu Demokratie, Entwicklung und Stabilität in den Reformländern der arabischen Welt.

Der Film über die Transformationspartnerschaften ist der dritte Teil einer Filmreihe, die im Internet und über den eigenen YouTube-Kanal des Auswärtigen Amts kommuniziert wird. Der digitale Verbreitungskanal wird insbesondere genutzt, um auch jüngere Interessierte stärker anzusprechen. Das Auswärtige Amt verstärkt damit seine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich digitale Kommunikation.

Weitere Beispiele für Digital Branding.

Sehen Sie den PR-Film für das Auswärtige Amt hier.

YouTube Filmreihe Auswärtiges Amt
YouTube Filmreihe Auswärtiges Amt