Snack-Content Workshop von FUSE und BVWM – Hintergründe und Eindrücke

Am 26 Juli 2016 trafen sich die Teilnehmer des Workshop zum Thema „Snack Content“ in Hamburg.
Zunächst wurde geklärt, was Snack-Content eigentlich ist, nämlich Inhalt als Snack, im Gegensatz zu einer großen Portion. Das bedeutet:  Sehr beliebte und sehr kurze Videoinhalte, die im Social Media gern gesehen und vor allem gern geteilt werden.
Damit  bietet Snack-Content Marken eine große Chance, in sozialen Netzwerken viral ihre Inhalte zu verbreiten.

Die Teilnehmer erfuhren im Workshop nicht nur wie sie Ultrakurzvideos für ihre Marketingziele einsetzen können. Sie produzierten gleich selbst einige der aufmerksamkeitsstarken 6 bis 10 Sekünder.

Impressionen aus dem Snack Content Workshop, veranstaltet von FUSE und BVMW:

Impressionen aus dem Snack Content Workshop, veranstaltet von FUSE und BVMW

Spannende Daten und Fakten zu den kleinen visuellen Häppchen:

Andreas Feike vom BVMW Hamburg präsentiert beeindruckende Daten und Fakten zu den kleinen visuellen Häppchen.

Videokarten als Marketinginstrument nutzen

Videokarten als Marketinginstrument
Videokarten als Marketinginstrument

Bewegtbild bleibt im Kopf

Während Texte häufig von den Lesern gar nicht mehr wahrgenommen oder lediglich überflogen werden, bleibt Bewegtbild im Kopf. Wer kennt es nicht? Videos präsentieren uns Inhalte kompakt und visuell ansprechend aufbereitet, ohne dass wir viel eigenes Engagement hineinstecken müssen. Trotzdem wird in der Kundenkommunikation noch viel zu häufig auf starre Texte gesetzt, die nicht die gewünschte Rücklaufquote bringen. Texte scheinen weitaus praktischer zu sein, weil (digitale) Briefe einfacher in der Handhabung sind und problemlos an ausgewählte Rezipienten gesendet werden können. Bisher zumindest.

Videos per Post verschicken – neue Form der Kundenkommunikation

Stellen Sie sich nun einmal vor, Sie könnten Ihre Botschaften in Form von Videos per Post an die gewünschte Empfänger senden! Sie würden dadurch eine weit positivere Reaktion erzielen – nicht nur, weil Videos eher wahrgenommen werden, als Textelemente, sondern besonders, weil Ihre Empfänger fasziniert sein werden!

Wie das funktioniert? Mit einer Videocard, auf die Sie ganz einfach bis zu vier Filme spielen können. Durch einen integrierten Bildschirm funktioniert die Karte wie eine Kinoleinwand zum Anfassen und Anklicken! Sie kombiniert den Wunsch nach haptischer Erfahrung mit dem Wunsch nach Bewegtbildpräsentation.

Sie können die Videocards mit Animations- Interview-, Image- und Erklärfilmen über Ihre Produkte und Ihr Unternehmen füllen. Über das Display wählen Ihre Kunden bequem zwischen den Filmen. Die Laufzeit beträgt bis zu fünf Stunden, per USB-Anschluss lässt sich der Akku aber jederzeit aufladen. Auch die Lautstärke ist bequem über ein Einstellrad an der Seite regulierbar.

Erfolgsfaktor Personalisierung

Die Karten lassen sich nicht nur durch die sich darauf befindenden Filme personalisieren, sondern auch die Form und das Design sind frei gestaltbar.

Auch Sie wollen Ihre Kunden begeistern? Gerne beraten wir Sie unverbindlich hinsichtlich der Realisierbarkeit und der Möglichkeiten der Videocard, genauso wie hinsichtlich der Filmkonzeption und -erstellung. Zur Einführung erhalten Sie derzeit sogar 10% Rabatt bei uns!

Einen Ersten Einblick gibt Ihnen das Video: