Neue Indoor Funktechnik iBeacon – kontaktloses Bezahlen via Smartphone – Händler vor Ort punkten ggn. online Versand

Die Apple Funktechnik “Beacon” ist gestartet.

Apple bringt Bewegung in den Markt durch die Erlaubnis an Dritthersteller, zertifizierte Sender mit dem “iBeacon” Markennamen zu verwenden und zu bewerben.

Apple könnte der Nahfunktechnik damit endlich den Schwung geben, der ihr bislang fehlt. Sie fungiert dabei gewissermaßen als “Indoor GPS”, das Nutzer nicht nur durch Kaufhäuser oder Museen zu navigieren weiß, sondern dem stationären Händlern ein praktisches Tool für die Kundenbindung liefert.

Ortung in Gebäuden – stationärer Handel wittert Morgenluft

Auf der Entwicklerkonferenz Mitte 2013 kündigte Apple  „iBeacon“ an – was dann folgte kam dann aber doch unerwartet. Der kleine Sender im Smartphone macht nämlich die relativ exakte Ortung innerhalb von Gebäuden möglich. Und mehr als das: Durch ihn können personalisierte Informationen empfangen werden. Für die vom online Handel bedrängten stationären Händler öffnet sich damit eine neue Tür zum Kunden. Er weiß mit Hilfe von iBeacon ob und sogar wo sein Kunde sich im Ladengeschäft aufhält. Endlich hat der Händler vor Ort eine neue Chance im Wettbewerb gegen die online Versandgiganten. Der Kunde ist kein weißes Blatt Papier mehr, sondern ebenso wie online, hat der Händler nun Einblicke in das Kaufverhalten des Kunden. So kommt die digitale Wirtschaft endlich ein Stück in den Geschäften an.
„Neue Indoor Funktechnik iBeacon – kontaktloses Bezahlen via Smartphone – Händler vor Ort punkten ggn. online Versand“ weiterlesen