Zweiter Film „Deutschland und die neuen Gestaltungsmächte“ auf YouTube & Co – Hamburger Kreativagentur FUSE unterstützt Auswärtiges Amt in der digitalen Kommunikation

Einer Auswirkung der Globalisierung widmet sich auch der zweite Film der digital verbreiteten Filmreihe für junge Deutsche, der Anfang 2013 initiiert wurde: Den neuen Gestaltungsmächten, die die weltpolitische Bühne mit der Globalisierung betreten.

Wie versteht Deutschland seine Rolle, um welche Länder geht es überhaupt und wie sehen die Partnerschaften konkret aus? Der Film bringt die wesentlichen Aspekte dieses komplexen Themas mit den Mitteln multimedialer Computertechnik auf den Punkt.
Für die Bilder im Film wurde spezielles Footage-Material verwendet, aufwändig geschnitten, bearbeitet und animiert. Dadurch ist der Film nicht nur kurz, knackig und spannend, sondern zugleich auch voller Informationen, die verständlich und visuell eindringlich vermittelt werden.

Deutschland als Partner der neuen Gestaltungsmächte

Deutschland begegnet den Herausforderungen der globalen Umwälzungen mit einer Vielzahl von internationalen Partnerschaften. Dabei spielen neuerdings auch Partnerschaften zu aufstrebenden Gestaltungsmächten eine große Rolle. Denn nicht nur China, Indien und Brasilien haben durch ihren wirtschaftlichen Erfolg global an Einfluss gewonnen, sondern auch Länder wie Mexiko, Indonesien und Nigeria gestalten internationale Politik zunehmend.

An der Seite seiner Partner tritt Deutschland dabei als Verfechter einer regel- und wertegeleiteten Globalisierung auf. Das Ziel ist ein Mehr an Entwicklung, Frieden und Wohlstand, mithin die Sicherung der politischen und wirtschaftlichen Stabilität in der Welt.

Film von FUSE transportiert politische Botschaften des Auswärtigen Amts

Seit Anfang 2013 unterstützt FUSE das Auswärtige Amt bei der Umsetzung von Filmen, die Informationen und politische Botschaften der Behörde transportieren. Der Film über die Gestaltungsmächte ist der 2. Teil einer Filmreihe, die im Internet- und über den eigenen auswärtigen YouToube-Kanal kommuniziert wird.
Dieser Kanal wird besonders für die digitale Verbreitung genutzt, um jüngere Mitbürger/-innen mit entsprechenden Informationen zu erreichen. Dadurch wird auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Auswärtigen Amtes im Bereich digitale Kommunikation verstärkt.

Dieser Film wird Ihnen von Auswärtigen Amt kostenfrei und ohne Nutzungsbeschränkungen zur Verfügung gestellt und dient hiermit zur medialen Aufbereitung des Themas „Gestaltungsmächte“.

Weitere Beispiele für Digital Branding.

Sehen Sie den PR-Film für das Auswärtige Amt hier.

YouTube Filmreihe Auswärtiges Amt
YouTube Filmreihe Auswärtiges Amt



Tutorial-Filme für die neuen Olympus Stylus Kameras – Hamburger Werbeagentur erklärt Feautures unterhaltsam im Produktfilm

iHS technology, Image Stabilisation und Connectivity (Möglichkeit, mit der Kamera und der Olympus Image Share App auf sozialen Netzwerken Bilder zu teilen).

Produktfilme, Produktfilme Hamburg, kreative Werbeagentur Hamburg

Der Charme der Filme und die Überzeugungskraft beruhen auf der Art und Weise, in der Roya die Zuschauer an die Hand nimmt und mit ihnen eine Vielzahl alltäglicher Kamera-Situationen und typischer Problemstellungen durchläuft. Besonders gut spiegeln sich die Schwierigkeiten in den von ihr gesuchten Motiven „aus dem echten Leben“, mit denen sich der Kameranutzer häufig konfrontiert sieht und die mit den neuen Stylus Kameras zu lösen sind.

Zielgruppen der Filme sind interessierte Hobby- und Freizeitknipser, nicht wie in den vorangegangenen PEN-Tutorials professionelle Fotografen. Auf der Olympus-Website und auf Youtube sind die drei Tutorial-Filme zu sehen und werden in neun Sprachen gezeigt.

iHS (Intelligence High Sensivity and High Speed) technology:

Die „Low-Light-Situation“ ist ein typischer Fall, in dem es schwierig ist, scharfe und gut belichtete Fotos zu schießen. Auch bei tiefstehender Sonne und viel Gegenlicht an einem See kommt dank der iHS technology ein optimal belichtetes Bild zustande.

Hintergrund und Vordergrund sind nicht überbelichtet. Mit ihrem schnellen Autofocus hilft die iHS technology auch dabei, spontan scharfe Bilder zu machen und damit besondere Momente einzufangen, wie ein Brautpaar, das auf einem Fahrrad an Roya vorbeifährt.

Das High-Speed-Shooting für Slow-Motion-Effekte erläutert sie in weiteren Stationen und löst eine weitere verzwickte Low-Light-Situation. Durch den Vergleich mit Fotos ohne iHS wird die hohe Qualität der Aufnahmen noch einmal verstärkt.

Image Stabilisation

Einen BMX-Fahrer, der gerade Sprünge übt, möchte Roya in einem kleinen Film ohne Verwacklung und Unschärfe festhalten, obwohl sie und das Motiv sich bewegen. Mit der 5 Achsen-Bildstabilisation der Olympus SH-50 gelingt ihr das. Weitere spannende Motive findet sie und macht scharfe, eindrucksvolle Fotos von bewegten Momenten, auch ohne Stativ und in Low-Light-Situations.

Connectivity

In ihrem Blog teilt Roya gerne Fotos von Momentaufnahmen aus ihrem Alltag. Wie das mit der Olympus Kamera und Olympus Image Share App ganz einfach funktioniert, zeigt sie. Flash-Air Kompatibilität, eine FlashAir Card, Internet und ein internetfähiges Smartphone sind alles was man braucht. Der Fotograf kann dann mit der Olympus Image Share App ganz bequem seine scharfen Bilder hochladen und im Internet z.B. auf Facebook teilen. Dass die Bilder mit Art Filtern noch weiter bearbeitet werden können, ist eine weitere Besonderheit.

Die Tutorialfilme werden international in neun Sprachen gezeigt. Sie sind auf der Olympus-Website, auf Youtube oder hier zu sehen.



Bewegtbild ist Trumpf im mobilen Internet – Zeit für App Programmierung und Filmproduktion

Laut TMS Emnid konsumieren rund 1/5 Bewegtbild mit Handy, Smartphone und Tablet. Besonders beliebt sind Apps, soziale Netzwerke und Nachrichten. Lesen Sie einige aussagekräftige Ausschnitte aus der Studie “DigitalBarometer Mobiles Internet 1/2012.

Gern schicken wir Ihnen die gesamte Studie als PDF kostenlos zu.

Ja, ich möchte die vollständige Studie bestellen…

Full Service Agentur FUSE Hamburg
Full Service Agentur FUSE Hamburg

Weitere Informationen zum Thema „Studien“ finden Sie auf unserer Website.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich. Benutzen Sie hierfür unser Kontaktformular:


FUSE, Werbeagentur Hamburg, präsentiert: die bezaubernde Jeanny in der Massivhauswelt

Für einen der größten Massivhaus-Hersteller in Deutschland, die Viebrockhaus AG aus Harsefeld, konzipierte und produzierte FUSE einen witzigen Imagefilm.

Mit der „zauberhaften Jeanny“ durch die Massivhauswelt

Jede spröde Produktpräsentation gerät in Vergessenheit, wenn einem die zauberhafte Jeanny leicht und beschwingt die vielfältigen Möglichkeiten zeigt, die zukünftigen Bauherren von der Viebrock AG geboten werden.
Im wahrsten Sinne des Wortes zauberhaft leitet die Jeanny den Zuschauer und eine fiktive Familie durch die angebotene Ausstattungsvielfalt.
 Ein Schnipp hier, ein Schnipp dort – und wie von Zauberhand klappt ein anderes Haus ins Bild, verändern sich Außenwände und Innenräume oder der freundliche Geist sitzt plötzlich auf dem Dach.

Tolle Effekte und aufwändige Postproduction

Spielerisch zeigt die Jeanny, dass jedes Haus Stein auf Stein gebaut ist und alles andere als ein Zuhause von der Stange ist. Mit magischer Kraft und interessanten filmischen Effekten gelingt es Fuse neugierig auf den Besuch eines der Musterparks zu machen und animiert den Zuseher zur interaktiven Katalogbestellung. 

Der Aufwand in der Postproduction ist entsprechend groß. Doch die Zaubereffekte, die extra für Viebrock komponierte Filmmusik sowie die zauberhaft besetzte Jeanny machen den Film zu einem ganz besonderen Imagefilm, den der Zuschauer nicht so schnell vergisst.

 Die Viebrockhaus AG mit Sitz in Harsefeld ist mit mehr als 22.000 gebauten Häusern einer der größten Massivhaus-Hersteller in Deutschland. Das Familienunternehmen ist an neun bundesdeutschen Standorten mit Musterhausparks und an elf Standorten mit Beratungsbüros vertreten.

Folgen Sie unserer zauberhaften Jeanny hier auf Ihrer Reise:

BVDW-Umfrage: Markenbekanntheit durch Internetfilme und animierte Bilder

Internetfilme und animierte Bilder

Die Zukunft sagt, dass in den nächsten zwei Jahren die Bedeutung von Internetfilmen für das digitale Marketing steigen wird. Die Studie von BVDW ergab, dass von 100 befragten Agenturen über 96% Filme künftig sehr hoch gewichten, bei der Umsetzung von digitalen Marketing-Maßnahmen.
Mit Filmen/ Animationen lassen sich Botschaften im Internet besser und emotionaler verbreiten, auch komplexe Inhalte lassen sich besser erklären und bleiben somit in den Köpfen des Betrachter länger verankert.

„Bewegtbildwerbung im Internet eignet sich hervorragend zur positiven Steigerung der Markenbekanntheit. Für die werbungtreibenden Unternehmen zählt Bewegtbild zu den bedeutenden Trends im digitalen Marketing“, so Anke Herbener (LBi Germany), Leiterin der Unit Digitales Marketing in der Fachgruppe Agenturen im BVDW.

In der heutigen Zeit sehen bereits 70 von 100 Agenturen Bewegtbildformate in der digitalen Werbung als unabdingbar an.
Die Video Ads boomen! Laut der BVDW-Umfrage prognostizieren 88% der Befragten eine Zunahme ihrer Jahresumsätze im digitalen Marketing. Die restlichen 12 Prozent der Agenturen rechnen mit gleichbleibenden Umsätzen für das laufende Geschäftsjahr. Von sinkenden Einnahmen im digitalen Marketing geht momentan niemand aus.

Internetfilme/ Animationen Frankfurt