Kreative Werbeagentur ist auf neueste Tendenzen eingestellt

Neue Bitkom-Studie: Social Media in deutschen Unternehmen

„Wir haben erkannt, dass unsere Kunden alle Kanäle der Kommunikation bedienen wollen und dass sie deshalb einen Komplett-Dienstleister brauchen, der mit einem interdisziplinären Team alle Aufgaben erfüllen kann“ so der Geschäftsführer Matthias Steffen.

Laut einer aktuellen Studie der Bitkom nutzen mit 47% fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland Social Media und 15% planen, es zu nutzen.
Vor allem verbreitet sind dabei Unternehmenspräsenzen in sozialen Netzwerken wie Facebook und Xing (86%), gefolgt von Präsenzen auf Video-Plattformen wie YouTube (28%). 81% der Großunternehmen, die Social Media nutzen, stellen auf diesen Plattformen auch eigene Filme ins Netz.

Die Studie ergab darüber hinaus, dass vor allem die personellen Ressourcen für Social Media noch knapp sind und die Organisation der Social-Media-Aktivitäten noch ausbaufähig ist. Die größte Lücke befindet sich zurzeit noch im Betreiben von Social-Media-Monitoring. Nur 10% der Social-Media nutzenden Firmen beobachten, was für Unterhaltungen über das eigene Unternehmen, Mitbewerber und relevante Themen in den sozialen Netzwerken geführt werden.
Laut Bitkom-Präsident Dieter Kempf haben noch nicht alle Unternehmen das eigentliche Business-Potenzial der sozialen Medien erkannt. Jedes Unternehmen sollte den Einsatz von Social Media gewissenhaft prüfen, um die eigeneWettbewerbsposition nicht zu gefährden.

Viele Kunden wünschen sich eine Agentur mit Full-Service. Darauf hat sich FUSE eingestellt.

Werbeagentur Hamburg

Kreative Werbeagentur

Die beliebteste Internetseite der Deutschen ist Facebook

Es gibt unzählige Internetseiten. Doch die meistbesuchte Internetseite ist Facebook. Auf Basis des Marktforschungsunternehmens comScore berichtet der Hightech-Verband Bitkom, dass Deutsche Internetnutzer über ein Viertel ihrer Zeit im Internet bei Facebook oder Google sind.

Trotz der Kritik an den Datenschutzpraktiken von Facebook erreichte das Social Network im September 2011 rund 800 Millionen Mitglieder weltweit. Deutsche Internetnutzer verbrachten in diesem Monat 16,2% ihrer Online-Zeit bei Facebook. Im letzten Jahr waren es nur 4,1%.

Die Silbermedaille bekam nach der comscore-Auswertung Google. Deutsche Nutzer verbrachten 12,3% Ihrer Online-Zeit auf dieser Plattform. Dazu zählen neben der Suchmaschine auch andere Google-Angebote wie E-Mail, YouTube oder das soziale Netzwerk Google+. Microsoft erreichte Platz 3 mit u.a. Bing, MSN, Hotmail. Es erreichte einen Anteil von 5%. Platz 4 erreichte der Online- Shop Ebay mit 2,4%.

Abschließend lässt sich sagen, dass insgesamt der Nutzer laut Bitkom, seine Internetzeit auf vielen verschiedenen Anbietern von Internetdiensten verteilt. Bemerkenswert ist jedoch, dass die 20 größten Anbieter zusammen über die Hälfte der Online-Zeit (51,3%) erreichen.

Haben Sie Fragen zum Thema App Entwicklung und Programmierung für iPhone, iPad, Android oder Facebook in Hamburg?



40 Mio. Deutsche im sozialen Netzwerk

Fast die Hälfte der Bevölkerung ist damit laut einer aktuellen Studie im Auftrag des BITKOM registriertes Mitglied in sozialen Netzwerken – 10 Millionen mehr als 2010.
Das sind drei Viertel aller Internetnutzer und 96 % der unter-30jährigen Internetnutzer.

Auch 80 % der 30- 49jährigen und immerhin jeder Zweite der Generation 50plus haben ein Profil in zumindest einem sozialen Netzwerk. Im Durchschnitt sind die Mitglieder in 2,4 Communitys registriert.

Sie unterhalten dort durchschnittlich rund 133 Kontakte. Beinahe 1/3 der unter-30jährigen hat mehr als 200 auf seiner Kontaktliste. Mitglieder über 50 Jahren kommen mit weniger als 30 Freunden aus.

Die Nutzungsdauer ist sehr unterschiedlich. 11 % sind so genannte Heavy User, die mehr als 2 Stunden pro Tag in sozialen Netzwerken unterwegs sind.

Frauen liegen in der Community-Nutzung mit 80 % leicht vor den Männern mit 74 %.

Die meisten Mitglieder nutzen die Community, um Freundschaften zu pflegen (74 %) und sich über Veranstaltungen und Treffen zu informieren (50 %).

Jeder dritte Nutzer schloss in der Social Communitys echte neue Freunde. Immerhin 6 % lernten ihren Lebenspartner kennen und 5 % trafen sich zu erotischen Abenteuern.
Berufliche Kontakte knüpften 7 %, ihre Allgemeinbildung verbessert 10 %.

Einige Community-Nutzer haben auch negative Erfahrungen gemacht. Unangenehme oder anzügliche Kontaktanfragen stehen da an erster Stelle. Jeder vierte beschwert sich darüber, besonders Frauen. 15 % von ihnen sind betroffen, bei den Männern sind es nur 4 %.

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte im Auftrag des BITKOM deutschlandweit 1.001 deutschsprachige Internetnutzer ab 14 Jahren.

Möchten Sie mehr über Social Media und Facebook App Programmierung erfahren?