Starke Partner – FUSE und die Telekom

Andree Schaal
Andree Schaal, Leiter GK Partnervertrieb Nord/Ost
Andree Schaal, Leiter GK Partnervertrieb Nord/Ost

Seit 2001 ist FUSE Businesspartner der Telekom. Wir haben mit Andree Schaal, Leiter GK Partnervertrieb Nord/Ost, darüber gesprochen, was diese Partnerschaft auszeichnet.

Wie ist die Idee der Businesspartnerschaft zwischen der Telekom und Dienstleistern entstanden?

Die Zusammenarbeit mit Partnern ist Teil unserer Wachstumsstrategie bei der Telekom. Das drückt sich in vielen verschieden Partnerschaften aus, zum Beispiel den Hyperscalern und Cloud Partnern wie Microsoft, Cisco, Salesforce oder Docusign auf der einen und regionalen Dienstleistern, Systemhäusern und Lösungsanbietern auf der anderen Seite.  Der Erfolg dieser Strategie zeigt sich zum Beispiel daran, dass wir im letzten Jahr als „Microsoft Partner of the Year“ ausgezeichnet worden sind, dieses Jahr sind wir der „Cisco Service Provider of the Year“. Für uns bedeutet das, dass unsere Aktivitäten mit diesen großen Unternehmen wahrgenommen und von den Partnern gewürdigt werden. Sie sehen den Mehrwert, den wir ihnen als Telekom bieten – als Verbindung zwischen den verschiedenen Unternehmen und als Netzanbieter, der in Deutschland großes Vertrauen genießt.

Können Sie etwas zur Umsatzentwicklung sagen? Welche Auswirkungen hatte die Pandemie auf Ihr Wachstum?

Das Business Partner Programm läuft seit über 15 Jahren sehr gut, unsere Verbindungen zu FUSE reichen beispielsweise bis ins Jahr 2001. Im letzten Jahr haben wir in der Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Mittelstand in Deutschland etwa eine Milliarde Euro Umsatz erzielt. Auch in diesem Jahr sind wir weiterhin auf Wachstumskurs und werden etwa fünf bis 10 Prozent Umsatz zulegen. Die Pandemie war hierbei ein Katalysator: Im Home Office rückte zum einen das Festnetz wieder stark in den Mittelpunkt und unser Netz war stark ausgelastet. Und hat bis heute gehalten! Auf der anderen Seite haben die Unternehmen die Digitalisierung ihrer Prozesse beschleunigt. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern haben wir dann in großem Tempo möglichst viele Netze und Office Lösungen ausgerollt und spezielle Anwendungen für unsere Kunden entwickelt. So sind zum Beispiel mit dem Wechsel ins Home Office auch die Anforderungen an die Sicherheit der Daten gestiegen, dafür müssen die Rechenzentren gerüstet sein. Das erwarten unsere Kunden und das können wir auch gewährleisten.

Wie sieht die Partnerschaft konkret aus? Welche Vorteile haben Business Partner und Telekom von der Partnerschaft?

Im Zentrum steht die Bündelung der Stärken und Kompetenzen der Partner. Die Telekom ist ein stabiler Anker mit extrem hoher Zuverlässigkeit im Markt. Der IT-Markt ist sehr heterogen: Von großen globalen Playern bis zu kleinen, agilen Lösungsanbietern. Unsere Partner sind hochspezialisiert, regional verankert und bieten den Kunden hohe Flexibilität. Wir haben einen komplexen Auswahlprozess, in dem wir genau prüfen, mit wem wir zusammenarbeiten. Für unsere Partner haben wir eine Organisation mit mehr als 100 Mitarbeitern aufgebaut, wir bringen sie in Kontakt mit unserem Partnernetzwerk und unterstützen sie z. B. mit unserem Start-Up-Programm.

Durch die Zusammenarbeit mit den Partnern können wir unseren Kunden maßgeschneiderte Produkte anbieten, schnell, passgenau und flexibel. Der Kunde hat einen Ansprechpartner und kann auf die Qualität der Lösung vertrauen.