Wird F-Commerce in Zukunft das neue Amazon?

Wer noch nie etwas von F-Commerce gehört hat, sollte dies schnellst möglich nachholen. Zum Beispiel sagt Sumeet Jain von CMEA Capital:“ Es ist nur eine Frage der Zeit, bis – in den nächsten gut fünf Jahren – mehr Geschäfte über Facebook als über Amazon abgewickelt werden.“ Dies sind große Worte, bei denen sich die Frage stellt, was genau F-Commerce bedeutet?

F-Commerce lässt sich nach Paul Madsen von Social Commerce Today in drei unterschiedliche Arten differenzieren.

  1. Im Handel: Viele Geschäfte nutzen bereits „Facebook Deals“, um ihre virtuellen Fans durch beispielsweise Rabattaktionen auf Facebook in die Geschäfte zu locken.
  2. Im Web: Online-Shops nutzen die Facebook-Features wie z.B. „gefällt-mir“ Buttons um neue Kunden zu gewinnen.
  3. Auf Facebook: Shops innerhalb des Social Networks, neu ist allerdings die Planung in Zukunft eine direkte Kaufabwicklung über Facebook-Credits anzubieten. Diese könnten eine ernstzunehmender Konkurrent für PayPal darstellen.

Drei große Unternehmen haben bereits schon einen Store in Facebook. Coca-Cola, Starbucks, Disney. Die Grafik zeigt, den Online Shop von Coca-Cola auf Facebook.

FAcebook Store

Coca Cola Fuse

Laut der Zeitung Internet World Business gibt es auch deutliche Kritiker des Onlineshoppens über Facebook. Laut der Umfrage möchten 55% nicht, dass Facebook weiß, was man eingekauft hat. 54% bezweifeln, dass Einkaufen über Facebook sicher ist. Dies hängt mit der Datenspeicherung des Social Networks zusammen. Die Kunden sind misstrauisch.

70% glauben, dass Einkaufen über Facebook in ein paar Jahren ganz selbstverständlich sein wird. Jedoch sollen kleinere Geschäfte dabei die Nase vorn haben. Weil diese einen kleineren Fankreis haben, meistens von den Fans gekannt werden und somit ihr Vertrauen geniessen.

Dass Facebook von Investoren teils so hoch bewertet wird, hat einen klaren Hintergrund: Im Prinzip könnte Facebook sowohl Google als Startseite als auch Amazon als E-Commerce-Website Nr. 1 in die Tasche stecken.

Haben Sie Fragen zum Thema App Entwicklung und Programmierung für iPhone, iPad, Android oder Facebook in Hamburg?



Dieser Beitrag wurde unter Social Media abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.