Ford setzt auf iPad-App für den Handel

Für Schlagzeilen in Sachen App Entwicklung sorgt derzeit der Autobauer Ford und beweist damit, dass die neue Technologie ein wichtiger Bestandteil für Marketing und Vertrieb geworden ist. Als erster Fahrzeughersteller nutzt das Kölner Unternehmen nach eigenen Angaben das iPad2 von Apple für den Verkauf und stattete damit jetzt 1.100 Mitarbeiter aus dem Handel aus. Wie Ford am 04. August 2011 mitteilte, kommt das Gerät in Kombination mit der „Ford Schauraum App“ bei der Verkaufsberatung am Fahrzeug zum Einsatz. So werden Ausstattung und Technik veranschaulicht, und was aus Platzgründen nicht vor Ort gezeigt werden kann, ist virtuell schnell konfiguriert. Bildergalerien und Videos ergänzen den optischen Eindruck.

Die App, die eigens für Ford entwickelt wurde, wird in Sachen Technologien, Ausstattungsmerkmale und Modelle stets auf dem neuesten Stand sein, so das Unternehmen. Für die Programmierung wurden unter anderem CAD-Daten aus der Entwicklung herangezogen. Abgedeckt werden die fünf Kernthemen Sicherheit, Fahrdynamik, verbrauchsoptimierte Antriebe, Innenraum und Qualität.

Haben Sie Fragen zum Thema iPad App Entwicklung und Programmierung?