KI-gestützte Smartphone App zur Erkennung von Hautveränderungen

Maximilian Waschka von FUSE-AI erklärt Rikea Harms und Philipp Renken wie die unsere App funktioniert und wie sie eingesetzt werden kann.

Mehr Informationen über FUSE AI finden Sie hier.

Möchten Sie eine persönliche Beratung oder einen Workshop vereinbaren, um über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Ihrem Unternehmen zu sprechen, dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@fuse-ai.de.

NEUER FUSE-AI FILM

Im neuen FUSE-AI Film beschreiben wir, wie wir das Thema Künstliche Intelligenz in der Medizin angehen.

Der Film wurde zur Begleitung einer eigenen Crowdfunding Aktion gedreht. Ziel soll es sein, 200 private Investoren zu finden.

Die Interviews in voller Länge sehen Sie bei FUSE AI.
Möchten Sie mehr über den Einsatz von KI in Ihrem Unternehmen erfahren, dann schreiben Sie uns unter info@fuse-ai.de.

FUSE-AI unterwegs – auf Workshops, Podiumsdiskussionen und Events zu Künstlicher Intelligenz in Medizin und Medizintechnik

Künstliche Intelligenz in der Versicherungswirtschaft FUSE-AI-Workshop bei der Signal Iduna
Künstliche Intelligenz in der Versicherungswirtschaft FUSE-AI-Workshop bei der Signal Iduna

Bereits am 29. August hielt FUSE-AI im Rahmen der Veranstaltung „Signal Iduna F2 Forum“ in Hamburg einen Workshop mit Führungskräften, Abteilungsleitern und Mitgliedern des Vorstands der Signal Iduna. Das Thema Künstliche Intelligenz bewegt gerade auch die Versicherungskonzerne.
In dem Workshop ging es zum einen um den Einsatz von Deep Learning in der Gesundheitsbranche. Zum anderen wurden Geschäftsmodelle künstlicher Intelligenz für Krankenversicherungen lebhaft diskutiert.

Unter dem Motto „Bei Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Algorithmus“ nahm FUSE-AI am 30. August an einer Podiumsdiskussion des „Digitalen Salons“ im Berliner Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft teil. Die Veranstaltungsreihe „Der digitale Salon“ wird von der Schering Stiftung unterstützt.
Moderiert von Katja Weber (DRadioWissen) diskutierten Prof. Dr. Wolfgang Schulz (Rechtswissenschaftler, Direktor des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung), Dr. Mirjam Jenny (leitende Wissenschaftlerin am Harding-Zentrum für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Forschung an Machine Learning Methoden) und Maximilian Waschka von FUSE-AI über die Chancen und Zukunftsaussichten von Künstlicher Intelligenz in der Medizin, insbesondere im Bereich Diagnostik.

Am 8. September war FUSE-AI zu Gast bei der Startupnight in Berlin. Rund 220 Start-ups präsentierten sich auf der diesjährigen Startupnight vom 5.-8. September an fünf unterschiedlichen Locations.
Die Berlin Start-up Night ist eines der größten Europäischen Events bei dem Start-ups auf Unternehmen, Investoren und Kunden treffen. Unterstützt wird sie u.a. von der Deutschen Telekom und der Deutschen Bank.
FUSE-AI war zum Thema künstliche Intelligenz in Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft gleich an zwei Orten präsent: am Telekom Representative Office und im Open Telekom Truck.
Einige Start-ups waren darüber hinaus  eingeladen, an der Veranstaltung Pitch & Pitcher’s teilzunehmen. An einem der Elevator Pitches stellte sich auch FUSE-AI der Diskussion.

Veränderungen in der Medizin und Diagnostik durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz
Veränderungen in der Medizin und Diagnostik durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz

 

FUSE-AI-zum-Thema-Künstliche-Intelligenz-in-Medizintechnik-und-Gesundheitswirtschaft-auf-der-Startupnight-in-Berlin
FUSE-AI zum Thema Künstliche Intelligenz in Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft auf der Startupnight in Berlin