Neue FUSE Unit bietet qualifizierte Social Media Kommunikation für Healthcare Unternehmen

Social Media Kommunikation für Healthcare Unternehmen

Healthcare Unternehmen und Social Media – das läuft selten glatt. Die auf Seriosität bedachte Branche tut sich schwer mit den ungewohnten Kommunikationsformen und dem Tempo der neuen Medien.
Wir schaffen jetzt Abhilfe – mit der neuen Unit, die Social Media Kompetenzen und Healthcare Expertise bündelt.

Mit ihrer Expertise im Bereich Healthcare und Social Media berät die Unit Unternehmen individuell in ihrer Social Media Kommunikation. Das junge Team zeigt, mit welchen Mitteln und Strategien auf den unterschiedlichen Kanälen kommuniziert werden kann.
Die Ziele für die Unternehmen: Imagepflege betreiben, Neukunden gewinnen, effizient werben, jüngere Zielgruppen erreichen.

Matthias Steffen, Geschäftsführer der FUSE GmbH, hat die neue Unit ins Leben gerufen. Mit von der Partie sind Rikea Harms, Gesundheitswissenschaftlerin und Account Director sowie Media Producer Philipp Renken.

Was bietet die neue Social Media Unit?

Rikea Harms und Philipp Renken begleiten Healthcare Unternehmen in allen Bereichen von der Strategie bis zur Umsetzung: bei der Analyse und Zielsetzung, der Konzeption der sozialen Kanäle, der visuellen Umsetzung, der Kreation von Templates, dem Verfassen von Postings, der Videoproduktion sowie der Durchführung von Kampagnen und Strecken etc.
Unterstützt werden Sie dabei von den Healthcare-Kompetenzen aus der ganzen Agentur, insbesondere unserer Mediziner, Biochemiker und Bioinformatiker.

Das Wichtigste in der Social Media Kommunikation ist – wie in vielen anderen Bereichen auch – qualitativ hochwertiger Content.
Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, melden Sie sich bei Rikea Harms rikea.harms@fuse.de, +49 40 450 318- 26.

30. Juli 2019

VIRTUAL REALITY IN DER DEMENZ-DIAGNOSE 

Unter Demenz leiden weltweit 46,8 Mio. Menschen. Laut einer Prognose von Statista (1) werden im Jahr 2050 ca. 131,5 Mio. Menschen betroffen sein.

Durch rechtzeitige Prävention lassen sich die Auswirkungen der Demenz jedoch reduzieren und die Symptome lindern. Entscheidend dafür ist, dass die Diagnose im Frühstadium gestellt wird.
Bei der Frühdiagnostik von Demenz spielt Virtual Reality eine immer größere Rolle.

Die üblichen, mit Stift und Papier durchgeführten medizinischen Tests decken nicht jede Einschränkung des Patienten auf. Sie zeigen beispielsweise nicht, ob eine eingeschränkte Orientierung vorliegt. Außerdem lassen sich erste Anzeichen der Erkrankung mit anderen Methoden bereits weitaus früher erkennen. Aus diesem Grund werden außerhalb von klassischen medizinischen Diagnosemethoden aktuell auch digitale Anwendungen – etwa der Virtual Reality – erprobt.

Virtual Reality in der medizinischen Demenzforschung 

Anwendungen der virtuellen Realität werden schon jetzt in der medizinischen Demenzforschung erfolgreich angewandt. Dies bestätigt u.a. eine aktuelle Studie der Cambridge University, die im Journal „Brain“ im Juni veröffentlicht wurde.(2) Leichte kognitive Einschränkungen konnten mittels der Analyse der Orientierungsschwierigkeiten in einem virtuellen Umfeld ermittelt werden.

Auf diesem Gebiet bereits erprobt ist das VR-Spiel „Sea Hero Quest“. Es wurde 2016 vom Game-Studio Glitchers in Kooperation mit mehreren europäischen Universitäten sowie mit Unterstützung der Telekom Deutschland entwickelt, um die erfassten Daten für die Demenz-Forschung einzusetzen. Auf Basis der zuvor bestehenden mobilen Version des Spiels entstand die Virtual Reality Version. 

Beim Spiel wird die Problematik der Orientierungslosigkeit im Frühstadium der Demenz aufgegriffen. Spieler haben die Möglichkeit eine Route auf einer virtuellen Karte anzusehen und sich im Anschluss ohne Karte zum Zielpunkt zu bewegen. Dabei wird die räumliche Orientierung der Spieler analysiert. Während Probanden mit leichten kognitiven Einschränkungen Probleme bei der Navigation durch das Spiel hatten, konnten gesunde Probanden das Ziel problemlos erreichen. Es werden während des Spiels diverse Daten ermittelt, wodurch Rückschluss auf die kognitive Leistungsfähigkeit gezogen werden kann. 

Das Spiel „Sea Hero Quest VR“ ist aktuell die umfangreichste Studie im Bereich der Erforschung von Demenz.

Mehr und präzisere Daten durch Virtual Reality

Durch die Funktion der Virtual Reality erhalten Wissenschaftler bis zu 15-mal präzisere Daten.(3)Deutlich positive Effekte zeigen sich auch im Hinblick auf die zeitliche Effizienz der Datensammlung. In derselben Zeitspanne lassen sich deutlich mehr und zugleich präzisere Daten sammeln. Lediglich zwei Minuten Spielzeit ermöglichen es die gleiche Menge an Daten zu sammeln, die normalerweise bei fünf Stunden Labordiagnostik generiert werden. 

Die Speicherung dieser höchst sensiblen Patientendaten wird anonymisiert und in deutschen Rechenzentren der T-Systems vorgenommen. 

Erste Studien liefern bereits aussagekräftige Daten. Deren Signifikanz kann noch gesteigert werden, wenn weiteren Erhebungen folgen. Durch die Zusammenarbeit großer etablierter Forschungseinrichtungen werden zukünftig bedeutende Fortschritte auf dem Gebiet der Diagnostik von Demenz mit Anwendungen virtueller Realität erzielt werden.

(1)

https://de.statista.com/themen/2032/demenzerkrankungen-weltweit/

(2)

Studie „Differentiation of mild cognitive impairment using an entorhinal cortex-based test of virtual reality navigation“ der Cambridge University https://academic.oup.com/brain/article/142/6/1751/5497752  und https://medicalxpress.com/news/2019-05-virtual-reality-problems-early-alzheimer.amp?xing_share=news 

(3)

 https://www.hcm-magazin.de/virtual-reality-spiel-unterstuetzt-weltweit-erstmalig-demenzforschung/150/25760/357550 und https://www.seaheroquest.com/site/de/why-play-sea-hero

3. Juli 2019

EIN SHOP WECHSELT DEN BESITZER

Der Allergover Shop hat den Besitzer gewechselt und gehört jetzt zu Allergo Natur.

Der neue Geschäftsführer Daniel Schönfelder wollte den Shop so schnell wie möglich auf den neuesten Stand bringen. Deshalb haben wir ein Magento 2 Update durchgeführt. Am Erscheinungsbild, den Funktionen und den Produkten hat sich nichts geändert. Denn gerade erst vor zwei Jahren haben wir den Shop einem umfangreichen Refresh unterzogen.

Der beliebte Shop bietet Endkunden ebenso wie Apotheken und Sanitätshäusern Bettbezüge für Hausstaubmilben-Allergiker, so genannte Encasings.

Lesen Sie mehr über Magento 2, die neue Magento-Generation unter Adobe.

Möchten Sie mehr über Shopsysteme im Internet erfahren? Dann schreiben Sie an Pia kleine Stüve.

11. Juni 2019

JETZT AUCH APPS AUF REZEPT!


Dass die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktuell nur schleppend vorwärts kommt ist keine Neuigkeit. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bringt nun mit dem Digitale Versorgung Gesetz (DVG) Bewegung in den Prozess.

Mit dem „Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation“ will er Änderungen etwa hinsichtlich der elektronischen Patientenakte oder des Online Arztbesuchs durch Video-Sprechstunde einführen.

Darüberhinaus ist besonders die Kostenübernahme von digitalen Gesundheitsanwendungen seitens der Krankenkassen ein Kernthema. Dadurch soll es Anbietern digitaler Gesundheitslösungen ermöglicht werden, einen einfacheren und schnelleren Zugang zur Regelversorgung zu erhalten.  

Die „App auf Rezept“ weckt das Interesse vieler Versicherten. Laut §33a des Digitale Versorgung Gesetz (DVG) können sie zukünftig, unabhängig davon in welcher Krankenkasse sie versichert sind, digitale Medizinprodukte wie z.B. Apps nutzen und bekommen diese erstattet.

Gemeint sind in diesem Kontext Anwendungen, die Erkrankungen erkennen, überwachen, heilen oder lindern können. Tracking zur Überwachung des Blutzuckerspiegels von Diabetikern oder Medikamentenreminder zur regelmäßigen Einnahme verschreibungspflichtiger Medikamente sind typische Anwendungen.

Die Gesundheits-App als Kassenleistung

Ein neues Verfahren bietet  Anbietern von Medizinprodukten mit niedrigen Risikoklassen, d.h. der Klassen I und IIa, die Möglichkeit ihr Produkt in die Regelversorgung zu übergeben.

Die anfängliche Vermutung, dass der Gemeinsame Bundesausschuss ein Verfahren zur Prüfung der digitalen Gesundheitsanwendungen begleitet, hat sich nicht bestätigt. Es ist das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, kurz BfArM, das künftig das Zulassungsverfahren durchführt.

Im Rahmen eines dreimonatigen Prozesses durch das BfArM erhoffen sich auch Start-ups eine zügige Platzierung auf dem Markt. Voraussetzung für die Aufnahme in dasVerzeichnis erstattungsfähiger digitaler Gesundheitsanwendungen“ sind Anforderungen an Sicherheit, Qualität sowie Funktionalität. Als weiter Anforderung wird der Nachweis positiver Versorgungseffekte genannt.

Auch Anbieter, deren Anwendung noch nicht wissenschaftlich untersucht wurde und dadurch keine Evidenz nachweisbar ist, erhalten die Chance auf Marktzugang. Innerhalb des ersten Jahres nach der „vorläufigen“ Aufnahme in das Verzeichnis müssen sie positive Effekte nachweisen können.

Der Bundesverband Internetmedizin und das Institut für Qualität und Regulation digitaler Medizin unterstützen Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen bei diesem Zertifizierungsprozess.

Versicherte erhalten Zugriff zu den gelisteten Anwendungen wenn sie bspw. eine App vom behandelnden Arzt verschrieben bekommen oder eine Freigabe der Krankenkasse erfolgt. 

Bereits zum Jahreswechsel soll das DVG in Kraft treten.

Haben Sie Fragen zu digitalen Anwendungen im Gesundheitsmarkt? Dann mailen Sie an Matthias Steffen.

Foto: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn © BMG/Schinkel

4. Juni 2019

KOMPLEXE SACHVERHALTE IN 3D ERKLÄRT –
PROMOTION VIDEO FÜR KLINIK-SOFTWARE

Für Olympus Europa haben wir einen Film realisiert, der in aufwendigen 3D-Animationen die Vorzüge des neuen Medical Content Management Systems VaultStream zeigt.

VaultStream erleichtert den klinikweiten sicheren Zugriff sowie die Bearbeitung chirurgischer Fotos und Videos. Dies verbessert den Wissensaustausch sowie die Qualität der medizinischen Behandlung. Zielgruppe des Films sind die Entscheider in den Kliniken.

Die Story der Software haben wir vollständig in 3D erzählt.
Durch diese Visualisierung können die komplexen Prozesse und die besonderen Benefits der Software klar und deutlich vermittelt werden.

Sehen Sie hier das gesamte 3D-Promotionvideo Medical Content Management „VaultStream“.

Sie möchten mehr über Produktinszenierungen in 3D wissen?
Gerne sende ich Ihnen unser 3D eBook zu, schreiben Sie mir einfach eine kurze E-Mail matthias.steffen@fuse.de

8. Mai 2019

Wie hängen Typo3 und PHP Updates zusammen und warum sind diese Updates so wichtig?

Für viele unserer Kunden entwickeln wir Websites in Typo3

Dieses CMS System hat zahlreiche Vorteile – vorausgesetzt die Updates werden zuverlässig durchgeführt. Da Typo3 in PHP entwickelt wurde, sind die Updates miteinander verbunden. Liegt etwa eine alte PHP-Version vor, kann kein Typo3 Update umgesetzt werden.

Insbesondere diverse Sicherheitsvorschriften machen Typo3 Updates – und damit auch PHP Updates – unumgänglich. Denn Sicherheitslücken aus alten Versionen werden durch ein Update behoben.

Doch nicht nur aus Sicherheitsgründen muss das System stets auf einem aktuellen Stand gehalten werden. Updates sicher außerdem die volle Funktionsfähigkeit auf beiden Seiten – im Backend für das Unternehmen und im Frontend für die Besucher der Website.

Worin liegen die Herausforderungen eines Typo3 Updates?

Bei einem Software-Update liegt die Herausforderung darin, den bestehenden Content nahtlos anzupassen. Zum Content gehören Extensions sowie Seiteninhalte. Möglicherweise sind etwa Extensions nach der Aktualisierung nicht mehr kompatibel, sodass auch hier Anpassungen notwendig sind. Das gleiche gilt für Frameworks, die im Hintergrund verwendet werden. Diese sind häufig nicht mehr auf dem aktuellsten Stand und werden durch ein Update erneuert.

Da PHP serverbasiert ist, muss bei einem Update möglicherweise der Server, auf dem die Webseite läuft, umgestellt werden, sodass auch die neueste PHP-Version der Webseite reibungslos funktioniert. In manchen Fällen wird zusätzlich ein neuer Server benötigt. Denn ist der Server ebenfalls veraltet, können dementsprechend keine Updates durchgeführt werden.

Wie betreut FUSE die notwendigen Updates ?

Mit Typo3 und PHP haben wir seit vielen Jahren Erfahrung. Kunden aus den verschiedensten Branchen haben wir bislang durch diverse Updates begleitet. Dabei gestaltet sich der Übergang von der alten zur neuen Version fließend. Dies ermöglicht eine durchgehend gute Usability der Webseite auf beiden Seiten.

Durch Updates gestaltet sich die redaktionelle Pflege im Typo3 Backend einfacher und nutzerfreundlicher. Auch die Funktionen für die Besucher der Website werden verbessert und ergänzt.

Sie möchten mehr über Software-Updates erfahren?
Dann schreiben Sie mir eine E-Mail matthias.steffen@fuse.de

1 + 1 = 3 ? Die Geburt von Neuem im Workshop

Durch das Zusammenführen zweier Meinungen erhält man drei?

Eine Rechnung, die aufgeht, wenn aus zwei einzelnen Ideen weitere geboren werden. Denn zwei Erfahrungen bilden nicht unbedingt Summe, sondern können sich befruchten. So entstehen Innovationen.

Wie entstehen Innovationen und welche Rolle spielt dabei Interdisziplinarität?

Innovationen enstehen, wenn unterschiedliche Perspektiven aufeinandertreffen. Deshalb ist es durchaus sinnvoll etwa Mitarbeiter fachfremder Abteilungen in die Entwicklung neuer Produkte oder Konzepte miteinzubeziehen. Auch Experten außerhalb des Unternehmens können eine Bereicherung für die Generierung neuer Ideen sein. Die oftmals festgefahrene Denkweise innerhalb einer Abteilung, eines Projektes oder eines Unternehmens wird dadurch aufgelockert.

Interdisziplinarität spielt eine große Rolle. Das Zusammenführen unterschiedlicher  Fachleute hat den Vorteil, möglichst viele Erfahrungen und Kompetenzen aus verschiedenen Branchen zu vereinen und zu teilen. Sitzen viele kreative und kluge Köpfe zusammen an einem Tisch, kann aus einer anfänglichen Idee eine handfeste Innovation werden.

Zeit ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Entwicklung von Ideen. Für ein freies Gespräch muss man sich ein paar Stunden Zeit nehmen. Ebenso wichtig ist ein offener Raum für Ideen. Ein Working-Space außerhalb der gewohnten Umgebung kann der Kreativität einen neuen Schub geben.

Ein Workshop als Wiege innovativer Projekte

Wir setzen seit vielen Jahren auf Workshops, um neue Lösungen mit unseren Kunden zu entwickeln. Meist sind dies sehr lebhafte und inspirierende Runden, die in ihrer Intensität bei allen Beteiligten noch lange nachwirken. Wenn auch nicht jede einzelne Idee verwirklicht wird, ein innovatives Projekt wird immer umgesetzt. Deshalb stimmt die Rechnung 1 + 1 = 3.

Sie möchten auch mehr Ideen generieren?
Dann schreiben Sie mir eine E-Mail matthias.steffen@fuse.de

7. Mai 2019

UNSERE ERSTE APP FEIERT 10JÄHRIGES JUBILÄUM

Im Frühjahr des Jahres 2009 erhielten wir unseren ersten Auftrag von Pantaenius für eine iPhone App.

Stanislaus Krieger hat sie damals entwickelt und erinnert sich:
“Für uns, wie für viele andere Entwickler, war damals das Programmieren einer App Neuland. Apple hatte für die Entwicklung von Apps eine eigene Entwicklungsumgebung rausgebracht, deren neue Sprache wir erst einmal lernen mussten.“

Heute können wir auf die Entwicklung von über 50 Apps (iOS und Android) für B2B und B2C zurückblicken. Wir danken unserem langjährigen Kunden PANTAENIUS, dass wir die App über so viele Jahre betreuen durften.

Möchten Sie mehr zum Thema App-Entwicklung wissen, senden Sie eine E-Mail an Kerstin Pfeiffer.

2. Mai 2019

Filmproduktion Hamburg: 5 Schritte zum erfolgreichen Produktfilm

Produktfilm Hamburg
Produktfilm Hamburg

Produktfilme für Messen und andere Anlässe sind ein wichtiger Marketing-Baustein, um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung anschaulich und verständlich zu machen. Info-Grafiken und 3D-Animationen sind hier ein wichtiges Gestaltungsmittel – denn visuell lassen sich komplexe Zusammenhänge meist eingängiger vermitteln als mit Text. Denkbar sind auch kurze 10 sec Spots, die Sie aus den Produktfilmen extrahieren können, um sie auf Linkedin oder Facebook zu platzieren. Diese kurzen Filme sind hervorragend dafür geeignet, eine vorher definierte Zielgruppe in den Social Media Kanälen ganz gezielt und ohne Streuverluste anzusprechen.

Wenn komplexe Sachverhalte visuell dargestellt werden, bleiben die Inhalte bei der Zielgruppe im Kopf. Kommt dann noch ein humorvolles Augenzwinkern hinzu, haucht das selbst trockenster Materie Leben ein.

Diesen Kunstgriff haben wir schon oft erfolgreich angewendet.

Ein Produktfilm liefert einen Kaufanreiz. Gut gemacht bleibt er im Gedächtnis. Ein Produktfilm kann aber noch mehr als ein klassischer Werbespot. Er geht in die Tiefe. Im Film haben Sie die Gelegenheit, die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen mit allen Vorzügen detailliert herauszustellen. Anders als bei einer Website werden alle Funktionen und Vorzüge quasi live vorgestellt und vermittelt.

Der Film liefert Ihren Kunden umfassende und zugleich gebündelte Informationen – auch in kurzer Zeit. So bleibt keine Frage offen.

Verständnis für die Komplexität einer Leistung schafft Sympathie. Transparenz schafft Vertrauen. In Zeiten von Reizüberflutung und kurzen Aufmerksamkeitspannen gewinnt „schnelles Verständnis“ immer mehr an Bedeutung. Dies funktioniert jedoch nur dann, wenn der Film inhaltlich genau durchdacht und stilistisch ansprechend konzipiert ist. Nur so behält der Zuschauer das Gesehene wirklich im Gedächtnis.

Von der Planung bis zum Schnitt: So entsteht ein guter Produktfilm

Schritt 1: Inhalt

Vor jedem Film steht der Sprechertext. Ihr Film sollte dramaturgisch sinnvoll aufgebaut sein. Beschreiben Sie das Problem, das Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung löst.
Vermitteln Sie danach klar und detailliert diese Lösung. Zählen Sie die Vorteile Ihres Produktes auf. Geben Sie einen Ausblick, welches Einsparpotential sich aus dessen Einsatz ergibt.

Schritt 2: Storyboard

„Filmproduktion Hamburg: 5 Schritte zum erfolgreichen Produktfilm“ weiterlesen

27. November 2018

Luftaufnahmen mit Drohnen für Ihren Produkfilm, Ihren Imagefilm, Ihren Messefilm

Drohnenflug Filmaufnahmen Agentur Hamburg
Drohnenflug Filmaufnahmen Agentur Hamburg

Ob für Ihren Produktfilm oder Ihren Imagefilm – Luftaufnahmen mit der Drohne geben einem Film etwas Großartiges und Erhabenes
Selbst alltägliche Situationen und gewohnte Ansichten entfalten, aus der Vogelperspektive betrachtet, eine ganz neue, emotionale Wirkung.

Deshalb bietet FUSE jetzt auch Filmaufnahmen mit einer Drohne an

Die Besonderheit der Luft-Perspektive für Produktfilme und Imagefilme

Mit der Drohne entstehen unvergleichliche Filmsequenzen, wie man sie sonst oft nur in aufwendig produzierten Dokumentationen sieht. Dazu zählt z.B. ein „Adler-Blick“ aus 100 Meter Höhe auf einen Fluß, dessen Struktur man vom Boden aus kaum erkennt oder ein rasanter Überflug über eine interessante Stein-Formation, die aus der Bewegung heraus viel räumlicher wirkt als nur von einem Punkt aus gefilmt.
Häufig sind auch gleitende Flüge in niedriger Höhe viel spannender als solche aus großer Höhe. Der Blicke „senkrecht nach unten“ wirkt oft unspektakulärer als ein schräger Blick in der Bewegung, der einen eigenen Raum entstehen lässt.

All diese künstlerischen Stilmittel lassen sich auf Imagefilme, Produktfilme, Messefilme usw. für Ihr Unternehmen übertragen.

Warum Sie sich für Ihren neuen Film für eine Drohne entscheiden sollten

Drohnen ermöglichen eine neue, einzigartige Perspektive auf Landschaften, Dinge und Menschen. Besonders Gebäude und Architektur können durch die neue bewegte Perspektive beeindruckend und einprägsam dargestellt werden. Auch Outdoor Events gewinnen durch den überraschenden Blick. Schnelle Kamerafahrten und Perspektivwechsel erzeugen dramatisierende Effekte, die jeder Art von Film Emotionen verleihen.