Digitalisierung in der Cloud. Individuelle Softwareentwicklung für TIMM

Individuelle Softwareentwicklung IntelliCloud für TIMM

Die von FUSE entwickelte webbasierte Anwendung IntelliCloud sorgt für einen Digitalisierungsschub in der Steuerungstechnik von Windkraftanlagen. Für die Betreiber von Windkraftanlagen bedeutet dies: Mehr Sicherheit mit vereinfachten Prozessen.

Auftraggeber ist die H. Timm Elektronik GmbH mit Sitz in Reinbek bei Hamburg. TIMM ist führender Entwickler und Hersteller hochwertiger Sicherheitstechnologie im Bereich intelligenter Explosionsschutz und erneuerbare Energien. Die elektronische Mess- und Steuerungstechnik von TIMM sorgt weltweit für Sicherheit auf Tanklagern, in Häfen und Industrieanlagen. Die intelligente Zugangskontrolle für Windkraftanlagen IntelliLock ist eine Marke der Firma TIMM. Auf ihr basiert IntelliCloud.

Von lokal zu webbasiert: Aus IntelliLock wird IntelliCloud

Die bisherige Anwendung IntelliLock erhöht die Sicherheit von Windkraftanlagen. Mit IntelliLock können die Betreiber von Windkraftanlagen den Zugang zu den Anlagen digital und automatisiert kontrollieren. Bislang wurde IntelliLock als lokale Desktopanwendung in einem Kontrollzentrum installiert, auch die Steuerung erfolgte vor Ort im Kontrollzentrum der Anlage.

Die neue, von FUSE entwickelte Plattform IntelliCloud überführt die lokale Anwendung IntelliLock in eine Webanwendung. Diese baut auf dem bestehenden System und seinen Funktionen auf und führt die Digitalisierung in der Steuerung auf eine neue Ebene.

Mehr Effizienz mit der digitalisierten intelligenten Zugangskontrolle

Die IntelliCloud wird eingesetzt, um die Verwaltung von Zugriffskontrollen auf die Türschlösser von Windkraftanlagen zu gewährleisten. Darüber hinaus kann damit die Verwaltung aller systemrelevanten Benutzer gesteuert werden.

Nicht nur wandelt sich der Modus der Anwendung von lokal zu remote, sodass die Notwenigkeit der Anwesenheit vor Ort in der Windkraftanlage wegfällt. Die komplexen Prozesse werden insgesamt weiter zentralisiert und die User Experience erheblich verbessert.

Da viele unterschiedliche Personen in unterschiedlichen Rollen und mit unterschiedlichen Zugangsrechten an den Steuerungsprozessen beteiligt sind, wird die Verwaltung in der Cloud für die Betreiber der Windkraftanlagen um vieles einfacher, aber auch effizienter. Damit steigt die Anlagensicherheit und die gesetzlichen Bestimmungen zur Zugangssicherung können besser eingehalten werden.

Wenn Sie Interesse an einer individuellen Softwareenwicklung haben, die auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zugeschnitten ist, nehmen Sie bitte Kontakt zu Matthias Steffen auf: matthias.steffen@fuse.de oder 040 450 3180.