Werbeagentur Hamburg informiert: Mobiles Internet wird von 30 Mio. Deutschen genutzt

Die Anzahl der Deutschen, die mobil online sind, wächst laut der repräsentativen Studie „Mobile Web Watch 2012“ von Accenture auf Basis einer GfK-Umfrage unter 1.615 Internetnutzern. 2012 konnten schon 30 Millionen Nutzer erfasst werden, wohingegen 2011 nur rund 14 Millionen Menschen mobil ins Internet gingen.
Ergebnisse der repräsentativen Studie des Managements-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleistes Accenture belegen: 2012 nutzte die Hälfte der Befragten zum surfen ein Smartphone, 2011 waren es weniger als ein Drittel. Seit 2008 gab es keinen solch enormen Zuwachs bei der Nutzung des Internets durch mobile Endgeräte: Rund 17 % der Internetnutzer greifen heute zu einem Tablet, 2011 waren es nur 3 %.
Das Interesse an Cloud-Diensten steigt bei den Usern ebenfalls: 34 % der deutschen Internetnutzer wenden diese Möglichkeiten Daten mit verschiedenen Geräten abzurufen, zu bearbeiten oder zu speichern bereits an – oder wollen dies in Kürze tun.
„Augmented Reality“-Angebote, die zum Beispiel virtuelle Zusatzinformationen in reale Umgebungen einblenden, werden bereits von 11 % der Studienteilnehmer verwendet.
Wichtigste Kriterien für die Kunden sind die Qualität des Netzes, deren Abdeckung und Geschwindigkeit. Die Kosten für das mobile Internet stehen erst an vierter Stelle. 86 % der Befragten würden sogar Extrakosten für Zusatzdienste oder höhere Netzleistungen in Kauf nehmen.
Die Umfrage des Marktforschungsinstituts wird seit 2008 jährlich durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.fuse.de
Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich, benutzen Sie hierzu unser Kontaktformular