Die Welt der mobilen Kommunikation: Neue Studie zum mobilen Internet

Das mobile Internet ist nicht nur im Kommen, es ist schon da! So die aktuelle, von TNS Infratest durchgeführte Studie „Mobile Internetnutzung – Entwicklungsschub für die digitale Gesellschaft!“ der Initiative D21.

Gemäß der Studie stieg die Nutzung des mobilen Internets in der BRD gegenüber 2012 signifikant von 27 % auf 40 %.
Mehr als die Hälfte der User nutzt dabei einen mobilen Internetzugang. Im Vorjahr waren es nur  35 %.

Der große Vorteil des mobilen Endgeräts besteht für fast alle Nutzer (94 %) in der Aktualität der Nachrichten. An zweiter Stelle (91 %) steht die Möglichkeit, auf eine Vielzahl von Informationen zugreifen zu können. Einen weiteren Vorteil sehen 87% in der vereinfachten Vernetzung mit Freunden.

Schon 37 % der Deutschen besitzen mobile Endgeräte. 2012 waren es nur 24 %. Der Zuwachs bei den Tablet-Besitzern stieg sogar von 5 % auf 13 %, also auf fast das Dreifache. Die Verbreitung von Desktop-PCs ist demgegenüber mit 50 % (2012 noch 58%) rückläufig.

Lesen Sie einige aussagekräftige Ausschnitte aus der Studie “InitiativeD21 – Mobile
Internetnutzung”
.

Gern schicken wir Ihnen diese und andere Studien zur mobilen Kommunikation als PDF kostenlos zu.