Jeder 4. Deutsche nutzt Tablets – vor allem finanzstarke 30-49Jährige

Der Branchenverband Bitkom hat in einer Umfrage festgestellt, dass bereits ein Viertel der Deutschen Tablet PCs nutzt. Das sind insgesamt 18 Millionen Menschen. Die Mehrzahl davon gehören zur finanzstarken Altergruppe der 30- bis 49-Jährigen.

Damit bestätigt Bitkom in der Tendenz ein Ergebnis der  Studie „Mobile Effects 2013 Special Edition Vol. 2– Smartphone vs. Tablet“. Deren Fazit: Am häufigsten wird das Tablet von 50-59jährigen, einkommensstarken und voll berufstätigen Entscheidungsträgern genutzt.

Dem globalen Trend folgend hat sich die Verbreitung von Tablets damit in nur einem Jahr verdoppelt, vor zwölf Monaten nutzten erst 13 Prozent der Bevölkerung einen Tablet-PC. Den Grund für den derzeitigen Tablet-Boom sucht der Bitkom  in dem großen Angebot an günstigen Tablets im 7- und 8-Zoll-Format.

Die höchste Verbreitung haben Tablets in Deutschland dabei nicht etwa in der jüngsten Bevölkerungsgruppe der 14- bis 29-Jährigen (30 %), sondern bei den finanzstärkeren 30- bis 49-Jährigen (34 %). Mit zunehmendem Alter nimmt die Nutzung dann erwartungsgemäß stark ab, nur 26 Prozent der 50- bis 64-Jährigen und nur 10 Prozent der über 65-Jährigen nutzen Tablets.

Quelle: Bitkom Presseinfo v. 24. Februar 2014