Videokarten als Marketinginstrument nutzen

Videokarten als Marketinginstrument
Videokarten als Marketinginstrument

Bewegtbild bleibt im Kopf

Während Texte häufig von den Lesern gar nicht mehr wahrgenommen oder lediglich überflogen werden, bleibt Bewegtbild im Kopf. Wer kennt es nicht? Videos präsentieren uns Inhalte kompakt und visuell ansprechend aufbereitet, ohne dass wir viel eigenes Engagement hineinstecken müssen. Trotzdem wird in der Kundenkommunikation noch viel zu häufig auf starre Texte gesetzt, die nicht die gewünschte Rücklaufquote bringen. Texte scheinen weitaus praktischer zu sein, weil (digitale) Briefe einfacher in der Handhabung sind und problemlos an ausgewählte Rezipienten gesendet werden können. Bisher zumindest.

Videos per Post verschicken – neue Form der Kundenkommunikation

Stellen Sie sich nun einmal vor, Sie könnten Ihre Botschaften in Form von Videos per Post an die gewünschte Empfänger senden! Sie würden dadurch eine weit positivere Reaktion erzielen – nicht nur, weil Videos eher wahrgenommen werden, als Textelemente, sondern besonders, weil Ihre Empfänger fasziniert sein werden!

Wie das funktioniert? Mit einer Videocard, auf die Sie ganz einfach bis zu vier Filme spielen können. Durch einen integrierten Bildschirm funktioniert die Karte wie eine Kinoleinwand zum Anfassen und Anklicken! Sie kombiniert den Wunsch nach haptischer Erfahrung mit dem Wunsch nach Bewegtbildpräsentation.

Sie können die Videocards mit Animations- Interview-, Image- und Erklärfilmen über Ihre Produkte und Ihr Unternehmen füllen. Über das Display wählen Ihre Kunden bequem zwischen den Filmen. Die Laufzeit beträgt bis zu fünf Stunden, per USB-Anschluss lässt sich der Akku aber jederzeit aufladen. Auch die Lautstärke ist bequem über ein Einstellrad an der Seite regulierbar.

Erfolgsfaktor Personalisierung

Die Karten lassen sich nicht nur durch die sich darauf befindenden Filme personalisieren, sondern auch die Form und das Design sind frei gestaltbar.

Auch Sie wollen Ihre Kunden begeistern? Gerne beraten wir Sie unverbindlich hinsichtlich der Realisierbarkeit und der Möglichkeiten der Videocard, genauso wie hinsichtlich der Filmkonzeption und -erstellung. Zur Einführung erhalten Sie derzeit sogar 10% Rabatt bei uns!

Einen Ersten Einblick gibt Ihnen das Video:

FUSE nimmt Kurs auf Artificial Intelligence

Embedded Vision Summit
Embedded Vision Summit

Das Forschungsgebiet Künstliche Intelligenz

Im Forschungsgebiet „Künstliche Intelligenz“ geht es darum, menschliche Gedanken und Handlungsstränge durch Computersysteme nachzubilden und oftmals sogar zu optimieren. Intelligente künstliche Systeme sollen durch Interaktion mit der Umwelt Lernmechanismen entwickeln.

Es gibt ein breites Feld der Einsatzmöglichkeiten für AI (Artificial Intelligence). Besonders in der Medizin lässt sich durch Deep Learning Algorithmen eine Steigerung der Effizienz und der Diagnosequalität erreichen.

Re-Works London und Embedded Vision Summit Silicon Valley

Im April fand in London die Re-Works Konferenz zum Thema „Deep Learning in Healthcare“ statt, bei der wir vor Ort waren. Thematisiert wurden hier die neuesten Entwicklungen von künstlicher Intelligenz im Healthcare-Sektor. Deep Learning Algorithmen sind besonders effizient in der Anwendung von Industrien, die hohe Datensätze (Big Data) produzieren. Mithilfe dieser lernfähigen Algorithmen werden die Daten in neuronale Netzwerke strukturiert, sodass sie in der Lage sind, Daten zu klassifizieren. Auf diese Weise kann ein Deep Learning Algorithmus z.B. semantisch erkennen, was auf einem Bild zu sehen ist. In der Medizin ergeben sich dadurch vielfältige Möglichkeiten, wie beispielsweise die Untersuchung von radiologischen Scans im Hinblick auf Tumore. Im Rahmen der Re-Works Konferenz haben eine Vielzahl von Unternehmen ihre generelle Forschung oder auch Programme in diesem Gebiet vorgestellt.

Im Mai waren wir im kalifornischen Santa Clara im Silicon Valley beim Embedded Vision Summit. Fokus der Konferenz lag auf der Implementierung und Programmierung von Deep Learning Algorithmen zur Bilderkennung. Unsere Einschätzung hinsichtlich des zukünftigen Einsatzes von künstlicher Intelligenz wird von den bedeutendsten Unternehmen im Silicon Valley geteilt.

FUSE AI auf der Suche nach Beiratsmitgliedern

Unser Ziel ist es, Deep Learning Algorithmen in Apps zu integrieren und dadurch die Prozesse im medizinischen Bereich entscheidend zu unterstützen. Wir haben daher FUSE AI gegründet und fokussieren uns auf die Software-Entwicklung auf Basis von selbstlernenden Algorithmen. Gegenwertig bilden wir ein Gremium, für das wir aktuell noch zehn Beiratsmitglieder suchen, um sowohl inhaltlichen, als auch organisatorischen Input zu schaffen.

Sie sind an AI interessiert? Dann schauen Sie doch einmal auf unserer Website vorbei oder kontaktieren Sie uns.

FUSE produziert Animationsfilm für OLYMPUS Medical

OLYMPUS Medical Animationsfilm
OLYMPUS Medical Animationsfilm

Endoskopische Imaging-Technologie von OLYMPUS Medical

Die ENDOCAPSULE 10 Omni Mode erlaubt bei gleichbleibender Zuverlässigkeit der Diagnosenstellung eine Verkürzung des Diagnoseprozesses von Dünndarmerkrankungen. Die Kamera, die sich innerhalb der Kapsel befindet, nimmt auf ihrem Weg durch den Dünndarm über einen Zeitraum von mindestens 12 Stunden 80.000 bis 140.000 qualitativ hochwertige Fotos in einem Betrachtungswinkel von 160° auf. Die Software filtert doppelte Aufnahmen heraus, sodass der Arzt im nächsten Schritt lediglich die relevanten Bilder betrachten muss. Der Leseprozess kann durch den Omni Mode um bis zu 64% verkürzt werden und sorgt für eine effiziente Arbeitsgestaltung und eine optimierte Patientenversorgung.

2D/3D-Film visualisiert die Kapselleistung

Der von uns produzierte Animationsfilm visualisiert diese Leistung in Form von hochwertigen 2D- und 3D-Elementen und nimmt die Zuschauer mit auf die Reise durch den Dünndarm.

Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit OLYMPUS EUROPA zusammen und unterstützen das Unternehmen insbesondere in den Bereichen Videoproduktion und Salespromotion.

Auch Sie wollen Ihre Produkt oder Ihre Dienstleistung erlebbar machen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nominierung für den Health Media Award 2016 mit EuroEyes App-Entwicklung

Health Media Award Nominierung 2016
Health Media Award Nominierung 2016

Von FUSE konzipierte EuroEyes-App überzeugte die Jury

Mit der EuroEyes-App überzeugte FUSE die Jury des Health Media Awards und schaffte den Sprung auf die Shortlist.
Dieses Jahr wird der Health Media Award zum 9. Mal vergeben. In fast dreißig Kategorien der Healthcare-Branche zeichnet die Jury die besten Kommunikationskonzepte aus.

Digitale Healthcare Kommunikation EuroEyes App Film

Kundenbindung im digitalen Zeitalter

Da heutzutage gesundheitliche Fragen immer mehr in den Kontext des Internets rücken, stellt die App ein entscheidendes und modernes Kommunikationsmittel im digitalen Zeitalter dar.

Das Komplettpaket in der Patientenversorgung

Sie schafft eine direkte Verbindung zwischen Patient und EuroEyes, indem der Patient Zugriff auf seine individuellen Behandlungsdaten erhält. Neben diesem persönlichen Bereich, der Informationen zu Augenwerten, Befunden oder Medikamentierung bereithält, gibt die App außerdem ausführliche, allgemeine Informationen über die verschiedenen Augenerkrankungen und Therapiemöglichkeiten. Zusätzlich liefert die App einige nützliche Features wie eine Terminverwaltung mit Erinnerungsfunktion oder einen 45+ Sehtest.

Der Unternehmensbereich gibt Einblick in die Qualitätsstandards, das Ärzteteam oder technische Innovationen und der integrierte Finanzierungs- und Ersparnisrechner erlaubt eine individuelle Kalkulation innerhalb der App. Die EuroEyes-App begleitet den Patienten somit auf seinem kompletten Behandlungsweg – von der Finanzierung bis zum Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen.

Die endgültig Entscheidung fällt im September – bis dahin heißt es Daumen drücken!