Animationsfilm „Wie verstehen wir Außenpolitik“ – Filmproduktion für das Auswärtige Amt

Die Welt verändert sich – Globalisierung, der Aufstieg neuer Mächte, Krisen und Konflikte in unserer nahen und weiteren Nachbarschaft stellen Deutschland vor neue außenpolitische Herausforderungen.

Welche Folgen hat diese neue Unübersichtlichkeit für unsere Außenpolitik? Sind wir in Deutschland und Europa angemessen darauf eingestellt? Treffen wir die richtigen außenpolitischen Entscheidungen? Nutzen wir die richtigen Instrumente?
Diese Fragen offen zu diskutieren ist das Ziel von „Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken“. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier stößt damit eine breit angelegte öffentliche Debatte über die Perspektiven deutscher Außenbeziehungen an und fordert jeden Einzelnen zur Beteiligung auf.

Der animierte Trailer verdeutlicht temporeich und ansprechend Hintergrund und Ziel des Prozesses „Review 2014“.
Außenpolitische Entwicklungen, so der Ausgangspunkt, betreffen jeden von uns im Alltag. Sei es auf Reisen, beim Einkauf oder beim Surfen im Netz. Und genau deshalb ist auch jeder von uns zur Außenpolitik gefragt.
Der Trailer zeigt, auf welchen Wegen Mitreden möglich ist: Im Kommentieren von Expertenbeiträgen oder Blogeinträgen auf der Website, in der Beteiligung an Diskussionen über Twitter oder in der Teilnahme an Diskussionsveranstaltungen, die in ganz Deutschland stattfinden werden.

Filmtrailer Review2014 Auswärtiges Amt
Filmtrailer Review2014 Auswärtiges Amt

DasAuswärtige Amt hat FUSE in 2013 und 2014 mit der Umsetzung einer Vielzahl von Projekten im Bereich der  digitalen Kommunikation betraut. Die  YouTube-Filmreihe zu außenpolitischen Schwerpunktthemen wurde mit einem Silver Award des WorldMediaFestival ausgezeichnet. Der Film „Europa in der Welt“ erhielt darüber hinaus einen ITVA-Award.

Grußwort von Außenminister Steinmeier zum „Review 2014“ Prozess – FUSE baut digitale Kommunikation für Auswärtiges Amt aus

Die Welt verändert sich in rasantem Tempo. Globalisierung und der Aufstieg neuer Mächte verändern die Weltkarte. Krisen und Konflikte schaffen neue außen- und sicherheitspolitische Herausforderungen. Deutschland sieht sich neuen Risiken und wachsenden Erwartungen gegenüber.

Mit dem Projekt „Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken“ eröffnete der Außenminister jetzt eine breit angelegte öffentliche Debatte über die Perspektiven deutscher Außenbeziehungen.
In seinem Grußwort lädt er nachdrücklich jeden Einzelnen zur vielfältigen Beteiligung am öffentlichen Meinungsaustausch ein.

„Außenpolitik geht uns alle an“, so Frank-Walter Steinmeier dezidiert, „dann sollten wir auch gemeinsam die Außenpolitik angehen.“ Ausgewiesene Experten stoßen auf der Website in der Rubrik „Außensicht“ mit ihren Beiträgen Diskussionen an. Und jeder hat die Möglichkeit mitzureden: Durch Kommentare, bei Diskussionen über Twitter oder bei Veranstaltungen, die im ganzen Land stattfinden werden.

Eindrücklich fordert der Außenminister zur breiten Beteiligung an der Debatte über die Rolle Deutschlands in der Welt, über Bedeutung, Ziele und Instrumente unserer Außenpolitik und über das Maß der Verantwortung und die Grenzen unserer Leistungsfähigkeit auf.
„Wir möchten wissen, was Sie von der deutschen Außenpolitik erwarten“, so sein Apell, denn „gemeinsam können wir Außenpolitik Weiter Denken.“

FUSE hat für das Auswärtige Amt seit Anfang 2013 bereits mehrere Projekte in der digitalen Kommunikation realisiert. Die bis dato fünfteilige YouTube-Filmreihe erhielt im Mai 2014 einen Silver Award des WorldMediaFestival in der Kategorie „Web: Government to Citizen“. Der Film „Europa in der Welt“ wurde mit einem ITVA-Award in der Kategorie „Non commercial / Videokunst“ ausgezeichnet.

Grußwort Außenminister Steinmeier Review2014
Grußwort Außenminister Steinmeier Review2014

Ausgezeichnet mit dem Silver-Award des WorldMediaFestivals: Die YouTube Filmreihe für das Auswärtige Amt

Digital Branding Auswärtiges Amt
Digital Branding Auswärtiges Amt

Im 14. Mai erhielt FUSE für seine fünfteilige YouTube-Filmreihe zu außenpolitische Schwerpunktthemen einen Silver Award des WorldMediaFestivals.

Seit Anfang 2013 werden die Filme im Internet und über den eigenen YouTube-Kanal des Auswärtigen Amts kommuniziert. Zielgruppe ist ein jüngeres Publikum, das zur Auseinandersetzung mit außenpolitischen Themen angeregt werden soll.
Diese sind u.a. die neuen Gestaltungsmächte, die Unterstützung demokratischer Kräfte in Ägypten und Tuniesien sowie die Menschenrechte.

Für den Film „Europa in der Welt“  wurde FUSE bereits Anfang diesen Jahres mit einem ITVA-Award in der Kategorie „Non commercial: Video Kunst“ ausgezeichnet.

Website und Filme für „Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken“ des Auswärtigen Amtes

Welche Werte und Interessen vertritt Deutschland in der Außenpolitik? Welche Schwerpunkte sollen wir setzen? Wo sollen wir eingreifen – und welche Instrumente sollen wir dafür einsetzen? Diese und viele weitere Fragen zur deutschen Außenpolitik werden im Prozess „Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken“ gestellt und in der öffentlichen Diskussion beantwortet.
Das von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier initiierte Projekt holt außenpolitische Fragen wieder zurück in die Mitte der Zivilgesellschaft.

Die Website Review 2014 – digitale Kommunikation des Auswärtigen Amts

Die Website Review 2014 bietet ein vielfältiges Forum für die Beteiligung jedes Einzelnen an der Debatte über die deutsche Außenpolitik.

Review 2014 Digitale Kommunikation Auswärtiges Amt

„Website und Filme für „Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken“ des Auswärtigen Amtes“ weiterlesen

FUSE gewinnt E-Learning Projekt der DG HYP

Die DG HYP führt ein webbasiertes E-Learning-Tool für seine Mitarbeiter im Kreditbereich ein. Es wird von FUSE auf der Basis von Typo3 programmiert.

Die DG HYP Mitarbeiter werden mit geringen Kostenaufwand im Umgang mit der neuen Anwendung geschult. So kann der Wissenstransfer der Beteiligten zeitlich und räumlich flexibel gestaltet werden. Die Lerninhalte werden zum einen textlich vermittelt. Die komplexen Inhalte und Sachverhalte werden darüber hinaus jedoch durch eindrucksvolle Visualisierung unterstützend erläutert. Auf diese Weise prägen sie sich besser ein und das Lernen wird zum Erfolg. „FUSE gewinnt E-Learning Projekt der DG HYP“ weiterlesen