Multimediale Informationsvermittlung – mehr Futter fürs Gehirn – Digitales Corporate Publishing von Kreativagentur

Die meisten Menschen lernen effektiver und nachhaltiger, wenn die Inhalte nicht nur in Wörtern, sondern auch mit Bildern vermittelt werden.

Neue Informationen kann das Gehirn nur  begrenzt verarbeiten – das ist Alltagserfahrung und ein Ergebnis gedächtnispsychologischer Forschung. Das betrifft besonders das Gedächtnis. Dem ist mit der Verbindung von Text und Bild geholfen. Und ganz nach dem Motto „mehr hilft mehr“ verstärkt sich dieser Effekt bei den meisten von uns mit dem Einsatz von Bewegt-Bildern, Tönen und Animationen.
Hier kommt der Tablet-PC zum Einsatz. Mit ihm wir multimediales eLearning nicht nur mobil, sondern durch seinen spielerischen Zugang noch intuitiver.

Die Tablet-App spricht nicht nur den kognitiv strukturierten, sondern eben gerade den oft vernachlässigten visuell/optisch, den auditiven und den haptisch orientierten Lerntypen an. Für diese weit verbreiteten Typen ist es leichter, Inhalte im Gedächtnis zu behalten, wenn sie multimedial und interaktiv daher kommen.

Das spielerische Element, der hohe Unterhaltungswert  und die Überraschungsmomente machen die Tablet-App zum idealen Vermittler von Inhalten  im Zeitalter der digitalen Kommunikation.
Diese Vorzüge können sich Unternehmen in der Kommunikation mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern zunutze machen. Digitales Corporate Publishing ist die Antwort der digitalen Kommunikation auf die klassische Unternehmenspräsentation.

Lesen Sie hier mehr zum digitalen Corporate Publishing.

Corporate Publishing goes digital – Kreativagentur bringt Multimedialität und Interaktivität in die Unternehmenskommunikation

Der Tablet-Markt boomt und ein Ende ist nicht abzusehen. Mobiler Content – egal für welches Endgerät – ist gefragter denn je. Unternehmen können diesen Trend für sich nutzen und in der Unternehmenskommunikation ganz neue – digitale – Wege gehen.

Digitales Corporate Publishing mit Apps für Android- und iOS-Tablets bietet  eine Vielzahl neuer Möglichkeiten mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern in KOntakt zu treten und sie an sich zu binden
Die großen Vorteile des digitalen Wegs: Vielfältigkeit der kreativen Gestaltung, zielgenaue Ansprache und die Variabilität der Informationenstiefe. Über letzteres entscheidet der User nämlich selbst – und das kommt gut an.

Multimediale und interaktive Elemente verführen zum Bleiben und machen die Kommunikation sehr viel interessanter.
Der Clou liegt im intuitiven, spielerischen Zugang zu Inhalten. Dieser steigert die Aufmerksamkeit und die Lust zu Verweilen.
Auch der inhaltliche Mehrwert wird durch den Einsatz von Bildergalerien, 360-Grad-Panoramen in 3-D, drehbaren Objekte, Spielen, Filmen, Interviews usw. gesteigert

Lesen Sie mehr über digitales Corporate Publishing.

Sehen Sie zeitgemäße Beispiele in einem Film.

Sehen Sie zeitgemäße Corporate Publishing Beispiele in einem Film.
Sehen Sie zeitgemäße Corporate Publishing Beispiele in einem Film.



Werbeagentur Hamburg: 3D-Showreel bestellen

3D-Animations-Filme unterhalten und erklären auf besonders eindringliche Art und Weisse. Komplexe technische Sachverhalte oder die vielschichtigen Einflüsse auf die Geldanlage lassen sich beispielsweise klar und zugleich kurzweilig vermitteln.

Bestellen Sie bei der Hamburger Kreativagentur FUSE kostenlos einen 3D-Showreel auf einem Stick.



Apps werden von 80% der Smartphone-Besitzer genutzt – App-Programmierung boomt weiter

Apps helfen beim Bücherkauf, lassen Nachrichten live verfolgen und bieten bald für jede Lebenslage eine zeit- oder nervensparende Alternative. Hamburger können mit einer entsprechenden App sogar ihr mobiles Endgerät als Busfahrplan benutzen und Routen berechnen lassen. Nach den Ergebnissen der Ipsos-Studie „Appmania in Deutschland“, die von der Ipsos GmbH, einem unabhängigen Marktforschungsinstitut, durchgeführt wurde, haben 80 Prozent der Deutschen, die ein mobiles Endgerät besitzen, die kleinen Extraprogramme von Firmen, Vereinen oder Produkten geladen. Damit liegen die Deutschen im weltweiten Vergleich über dem Durchschnitt (75%).

Der Clou einer App: einfach und schnell bedienbar, sagt die Hälfte der App-Nutzer

Die Hälfte der App-Nutzer in Deutschland sind der Meinung, dass Apps schneller und einfacher zu bedienen sind als die jeweilige Homepage oder das Einloggen auf dem Social Media Kanal-Pendant. Auch Nutzern in Großbritannien (48%) und in der Türkei (47%) gefällt die simple und meist intuitive Handhabung der Anwendungen.

56 Prozent der jüngeren Generation (unter 35 Jahre) in Deutschland gab laut Studie an, Apps aufgrund ihrer Schnelligkeit und Einfachheit zu nutzen. Im Vergleich dazu war dieses Argument bei 48 Prozent der 35- 49jährigen und bei 42 Prozent der 50-64jährigen relevant. Anwender mit hoher Bildung (5 6%) sind dabei ebenso stärker von diesem Argument geleitet als wenn sie einen niedrigeren Bildungsstand hatten (40 %).

Helfer-Apps werden gerne genutzt

Weiterer Grund für die Nutzung von Apps ist, dass die Angebote dem Anwender hilfreich zur Seite stehen können, sei es als Navigation, Checkliste oder Ratgeber für Erste Hilfe, wie FUSE beispielsweise eine App für Asklepios entwickelt hat. 45 Prozent der Deutschen App-Nutzer wenden diese Art von Programmen an. In Italien ist diese Art von Hilfestellung hingegen weniger gern genutzt (23 %). Auch hier ist in Deutschland ein Generationeninteresse zu bemerken: Die Hälfte der 50-64jährigen nutzen diese Apps, hingegen nur 44 Prozent der Jüngeren. Außerdem schätzen mehr als die Hälfte (53 %) der Nutzer mit hoher Bildung diesen Vorteil, hingegen nur 30 % der Deutschen mit niedriger Bildung.

Über Marken, Produkte, Geschäfte oder Unternehmen informieren sich 43 Prozent der App-Anwender weltweit. In Deutschland sind es lediglich ein Drittel der Nutzer, Frauen mehr als Männer(37% vs. 30%) und bis 35jährige stärker als Ältere (37% vs. 30%).

Mehr Informationen zu App Programmierung.

Mehr interessante Apps.